Vergrößerte Prostata

zur Suche

Prostata Probleme durch vergrößerte Prostata

Prostata Symptome

Schwierigkeiten beim Wasserlassen durch die Schwellung, bzw. die Erkrankung der Prostata.
Der Harnabfluss aus der Blase wird dadurch behindert und es entsteht ständig ein Gefühl, auf die Toilette zu müssen. Besonders nachts stört das einen ruhigen Schlaf.
Beim Wasserlassen kommt nur ein schwacher Strahl und nach dem Wasserlassen noch ein längeres Tröpfeln.

Warnzeichen jedoch sind, wenn Schmerzen bei der Ejakulation und beim Wasserlassen auftreten oder wenn Blut im Urin ist. Auch Schmerzen im Unterbauch sollten Sie beachten.

Weitere Symptome sind außer der Prostata – Vergrößerung eine hartnäckige Verhärtung der Prostata,

vergeblicher Harndrang, Harnträufeln oder Reizerektionen.

Prostata Behandlung gegen vergrößerte Prostata

Sie sollten für eine genaue Untersuchung der Prostata Arzt oder Heilpraktiker aufsuchen. Prostata Erkrankungen werden meist vom Arzt für Allgemeinmedizin oder von einem Facharzt für Urologie behandelt.

Sie können aber, wenn eine ärztliche Diagnose einen Prostata Krebs ausgeschlossen hat, die Prostata Behandlung mit Naturmitteln durchführen oder ein vom Arzt verschriebenes Medikament gegen Prostata Probleme anwenden.
In jedem Fall sollte vor der Behandlung ärztlich abgeklärt werden, ob es sich um eine gutartige Schwellung handelt.

Ist das Prostataleiden als eine Vergrößerung der Prostata noch nicht zu weit fortgeschritten, so können pflanzliche Heilmittel noch gut helfen.

Vergrößerte Prostata Ursache

Ursachen für Prostata Schmerzen, Schwellung oder Krebs Erkrankungen sind bisher nicht klar erkannt. Man weiß nur, dass Prostata Probleme mit zunehmenden Alter häufiger auftreten.

*Werbung
Inhaltsübersicht


Heilung von Krankheiten mit Homöopathie, Hausmitteln oder Teezubereitung erfordert Sachkenntnis. Wenn Sie nicht ausreichend medizinisches Wissen besitzen, um sichere Diagnosen über Krankheiten zu stellen, können Sie folgenschweren Irrtümern verfallen. Daher sollen Ratschläge und Tipps auf dieser Webseite nur eine Ergänzung zur ärztlichen Behandlung und der Anweisung Ihres Apothekers sein.

Hodenschmerzen

zur Suche

Hodenschmerzen werden am häufigsten durch eine Entzündung verursacht.

Es können aber auch Hodenschmerzen durch die seltene Infektionskrankheit Mumps (Mumpsorchitis) entstehen.

Weitere Möglichkeiten für Hodenschmerzen

Es sind bei plötzlich heftigem Schmerz mit einer Schwellung des Hodens eine Hodentorsion. Der Schmerz strahlt dann in die Leiste und den Unterbauch aus.

Bei Hodenschmerzen nach Hodentorsion kann meist bei kleinen Jungen oder Jungen vor der Pubertät geschehen. Es handelt sich dabei um eine Verdrehung des Hoden, weil ihm das Bändchen zur Befestigung innerhalb des Hodensackes fehlt. Dies ist ein Notfall, der sofort (innerhalb von Stunden) operiert werden muss, um eine Schädigung des Hodens (Blutabschnürung) zu vermeiden.

Weitere Ursachen für Hodenschmerzen

Es können sein: Hodentumor, Hodenentzündung, Bruch des Hodensackes oder eine Blutansammlung (Hämatom) infolge einer Verletzung.

Hodenschmerzen können auch von einer Krampfader innerhalb des Hodensacks verursacht sein.
Eine Ursache kann aber auch ein leichter Bandscheibenvorfall sein, wenn Hodenschmerzen Rückenschmerzen nach sich ziehen oder umgekehrt. So kann einfach ein eingeklemmter Nerv für den Hodenschmerz verantwortlich sein.
So kann auch ein Leistenbruch Hodenschmerzen verursachen, wenn es dadurch zu Dehnungen am Samenstrang oder einem Nerv kommt. Von vielen am Leistenbruch Operierten wird über Hodenschmerzen berichte.

Treten Hodenschmerzen beim Sex auf, dann kommen Sie um einen Besuch beim Urologen nicht herum, weil die Ursachen sehr vielfältig sein können.

Besteht leichter Ausfluss aus dem Penis, so könnte es eine Nebenhodenentzündung sein. Anfangs leichte Hodenschmerzen steigern sich innerhalb von Stunden zu äußerst starken Schmerzen. Als Symptome können Fieber, Übelkeit und Anschwellung des Hodensackes auftreten.

Eine Geschlechtskrankheit ist in Erwägung zu ziehen.

*Werbung
Inhaltsübersicht


Heilung von Krankheiten mit Homöopathie, Hausmitteln oder Teezubereitung erfordert Sachkenntnis. Wenn Sie nicht ausreichend medizinisches Wissen besitzen, um sichere Diagnosen über Krankheiten zu stellen, können Sie folgenschweren Irrtümern verfallen. Daher sollen Ratschläge und Tipps auf dieser Webseite nur eine Ergänzung zur ärztlichen Behandlung und der Anweisung Ihres Apothekers sein.

Impotenz

zur Suche

erektile Dysfunktion – Impotentia coeundi – Impotenz

Was ist Impotenz?
Mit Impotenz meint man Erektionsstörungen, allgemeine Potenzprobleme und andere Anzeichen. Impotenz Gründe sind aber in sehr vielen Fällen psychische Impotenz, das heißt dass bei vielen Betroffenen die Impotenz Ursache ein Partnerproblem ist. Es kann auch sein, dass die Impotenz von der Frigidität der Frau verursacht wird.

Eine erektile Dysfunktion kann sehr früh auf andere gefährliche, noch nicht  erkannte Erkrankungen hinweisen, wie beispielsweise Diabetes Impotenz, Impotenz im Zusammenhang mit einer koronaren Herzkrankheit oder Arteriosklerose.

Impotenz Ursachen – Impotenz Gründe

Es können neben den oben genannten Erkrankungen außerdem Impotenz durch Rauchen und Impotenz nach Alkoholkonsum sein. Eine Alkohol Impotenz wird aber nur teilweise bestätigt. Bei vielen ist die Wirkung des Alkohols eher umgekehrt. Außerdem kommt es auch auf die Dosis an. Neben weiteren hier nicht aufgeführten körperlichen Ursachen, die nur ärztlich abgeklärt werden können, seien hier noch Medikamente zu nennen, die eine Impotenz bewirken können:
Medikamente, so genannte Blocker, z.B. Antiepilektika, Antidepressiva oder Betarezeptorenblocker.

Bluthochdruck Impotenz tritt nur durch die gegen den Bluthochdruck angewendeten Blutdrucksenker auf, niemals aber durch den Bluthochdruck selbst.

Hilfe bei Impotenz – was tun bei Impotenz – die Impotenz Behandlung

In den Apotheken oder Internet-Apotheken werden Ihnen Impotenz Mittel, so genannte Potenzmittel als Impotenz Hilfe angeboten.

Impotenz Medikamente

was es für Impotenz und gegen Impotenz gibt
Testesteron im Impotenz Mittel hängt zwar mit der Impotenz eng zusammen, aber eine Einnahme dieses Hormons bringt in den seltensten Fällen Erfolg.
HGH als weiteres Hormon ist durch die Forschung seit Jahren erprobt und könnte eventuell Hilfe bringen.

Spargel macht spitz und Sellerie macht sexy, warum sollte an dem Spruch nix dran sein? Sie meinen, Sie wären impotent? Probieren Sie es aus.

Climatrol bei vorzeitiger Ejakulation und Serotonin ein natürliches Mittel gegen Impotenz.
Die beste Impotenz Therapie bei Impotenz Alter 50+ ist eine junge Frau im Bett.

Impotenz ist keine Krankheit, sondern nur ein Symptom. Deshalb wird auch Homöopathie Impotenz nicht heilen, sosehr wir auf dieser Webseite auch pro Homöopathie sind.

*Werbung
Inhaltsübersicht


Heilung von Krankheiten mit Homöopathie, Hausmitteln oder Teezubereitung erfordert Sachkenntnis. Wenn Sie nicht ausreichend medizinisches Wissen besitzen, um sichere Diagnosen über Krankheiten zu stellen, können Sie folgenschweren Irrtümern verfallen. Daher sollen Ratschläge und Tipps auf dieser Webseite nur eine Ergänzung zur ärztlichen Behandlung und der Anweisung Ihres Apothekers sein.

Krampfader Hoden

zur Suche

Einen Blutstau oder Venenstau im Hoden bezeichnet man als Varikozele, einen Krampfaderbruch.
Ursache für eine Krampfader: Hoden (oder Samenstrang) haben ein Venengeflecht. Wird dieses blockiert, so entsteht die Krampfader.

Wenn die Hoden schmerzen

Bei Hoden Schmerzen könnte eine Operation notwendig werden gegen die Krampfader Hoden

Schmerzen haben immer eine Ursache.

Ursachen für Hodenschmerzen
Krampfadern
Hodentorsion
Entzündung
Mumps
Hoden Bruch
Verletzung
Hämatom
eingeklemmter Nerv
Bandscheibenvorfall
Infektion
Geschlechtskrankheit

Wann verursacht eine Krampfader Hoden Schmerzen

Wenn es sich nicht um eine harmlose kleine Krampfader, sondern um einen Krampfaderbruch handelt, dann entstehen Hodenschmerzen. Diese so genannte Varikozele kann zu einem Rückstau des Blutes im Hodensack führen. Dadurch kommt es zur Überhitzung am Hoden. Dies kann zur Infertilität führen.

Die Ursache für männliche Unfruchtbarkeit findet man oft in einer Krampfader. Hoden Schmerzen sind manchmal Begleitsymptome.
Eine Operation der Krampfader im Hoden kann die Unfruchtbarkeit beseitigen.

Vorkommen der Krampfadern im Hoden
Oft findet man diese bei Jugendlichen und jungen Männern. Die Krampfadern sind tastbar. Neben dem Abtasten wird auch Ultraschall oder Phlepographie bei der Untersuchung eingesetzt.

Therapeutisch wird die Verödung der Krampfader durchgeführt. Oftmals auch eine Operation.

*Werbung
Inhaltsübersicht


Heilung von Krankheiten mit Homöopathie, Hausmitteln oder Teezubereitung erfordert Sachkenntnis. Wenn Sie nicht ausreichend medizinisches Wissen besitzen, um sichere Diagnosen über Krankheiten zu stellen, können Sie folgenschweren Irrtümern verfallen. Daher sollen Ratschläge und Tipps auf dieser Webseite nur eine Ergänzung zur ärztlichen Behandlung und der Anweisung Ihres Apothekers sein.

Natürliche Potenzmittel

zur Suche

Eine gute Potenz ist erforderlich für seelische und geistige Gesundheit bis ins hohe Alter. Natürliche Potenzmittel dienen dem Aufbau der Leistungsfähigkeit beim Mann und dem Verlangen bei der Frau.

Potenzmittel dienen der Stärkung der männlichen und weiblichen Sexualkraft und Sexualverlangen und der Bekämpfung der erektilen Dysfunktion.

Neben seit dem Altertum bekannten Mitteln wie Spanische Fliege, werden heute Mittel angeboten, die als Pillen eingenommen werden können. Bekannte Namen sind Viagra, Levitra, Cialis.
An Nebenwirkungen sind bei den oben genannten Mitteln bekannt Kopfschmerzen, Sehstörungen, Blutdruckabfall, Magenverstimmung.

Alternative natürliche Potenzmittel

Arginin – im Handel als ArgininMax –
Wirkt im Vergleich zu Viagra nicht sofort, sondern die Wirkung stellt sich erst nach einigen Tagen ein. Es reduziert außerdem erhöhten Blutdruck. Weitere Wirkungen Natürliche Potenzmittel wären die Förderung der Ausschüttung von Wachstumshormonen aus der Hypophyse. Somit wird die Regenerationsfähigkeit des Organismus und somit auch die Vitaliltät verbessert.

Ein weiteres Präparat auf dem Markt ist “Powermaker II”
Chrysin – im Handel als Super Miraforte erhältlich –
Avena Sativa, ein Aphrodisiakum, das die Potenz steigern soll.
Tongkat Ali und Horny Goat Potenzmittel, natürlich und aus Pflanzen

Weitere Namen natürliche Potenzmittel auf dem Markt

Maca, Ginseng, Yohimbe, Damiana, Catuaba, Alprostadil, Apomorphin SL
Bezug Natürliche Potenzmittel: Österreich, Deutschland und Schweiz über Internet problemlos

*Werbung
Inhaltsübersicht


Heilung von Krankheiten mit Homöopathie, Hausmitteln oder Teezubereitung erfordert Sachkenntnis. Wenn Sie nicht ausreichend medizinisches Wissen besitzen, um sichere Diagnosen über Krankheiten zu stellen, können Sie folgenschweren Irrtümern verfallen. Daher sollen Ratschläge und Tipps auf dieser Webseite nur eine Ergänzung zur ärztlichen Behandlung und der Anweisung Ihres Apothekers sein.

Prostata Probleme

zur Suche

Prostata Probleme der Vorsteherdrüse

Was ist Prostata?  –  Aufgaben der Prostata

Die Prostata ist Teil des männlichen Geschlechtsorgans. Sie hat die Größe einer Kastanie. Eine veränderte Prostata Größe hängt oft mit einer Prostata Erkrankung zusammen. Lage der Prostata. Wo befindet sie sich? Sie liegt direkt unterhalb der Blase und umschließt faustartig die Harnröhre. In ihr wird ein Sekret gebildet, welches bei der Ejakulation (Orgasmus) in die Harnröhre abgegeben wird. Dieses Sekret ist keine Samenflüssigkeit, sondern es dient der Ernährung, dem Transport und der Beweglichkeit der Spermien (Samenflüssigkeit).

Die Prostata nimmt mit ihrer Muskulatur eine weitere Aufgabe  wahr, indem sie während des Samenergusses die Harnröhre zur Blase hin verschließt und das Sekret durch die Harnröhre im Penis nach außen presst.

Andererseits verschließt sie auch den Weg zurück in die Samenwege, damit kein Urin beim Wasserlassen in die Samenwege fließen kann.

Ein für die Medizin wichtiger Stoff aus der Prostata ist Prostata PSA (Prostata Spezifisches Antigen). Es dient in erster Linie der Verflüssigung des Samens nach der Ejakulation. Der Prostata PSA Wert ist als Tumormarker ein wichtiger Teil der Prostata Werte, mit dessen Hilfe zum Beispiel Prostatakrebs diagnostiziert werden kann.

PSA kann aber mit seinem Anstieg im Blut auch andere Krankheiten, wie Prostatis oder Prostatopathie signalisieren.

Prostata Untersuchung  –  Prostata Probleme und Symptome

Ein privater Prostata Test dient als persönliche Prostata Diagnose, um eine Prostata Vergrößerung oder eine mögliche Prostata Erkrankungen schon einmal im Vorfeld abzuklären. Gehen Sie mit dem Suchwort “Prostata Test” in ein Prostata Forum oder suchen Sie direkt bei Google nach einer geeigneten Webseite für den Test.

Eine vergrößerte Prostata sollten Sie von Ihrem Hausarzt feststellen lassen oder durch einen Arzt für Urologie Prostata Untersuchungen mit noch exakteren Ergebnissen machen lassen.

Die Prostata Entzündung ist eine fieberhafte Erkrankung, die durch Bakterien ausgelöst wird. Meistens zeigt sie sich im Anschluss eines vorausgegangenen Harnwegsinfektes. Weitere Symptome können häufiger Harndrang, Brennen beim Wasserlassen und Schmerzen bei der Ejakulation sein. Auch bei dieser Erkrankung schwillt die Prostata an.

Die Behandlung der Prostata Probleme

Gegen Prostata Entzündung kommt als Prostata Medikament im allgemeinen Antibiotika zum Einsatz. Auf jeden Fall ist in der akuten Phase Bettruhe angeraten.

Weitere Maßnahmen gegen Prostata Probleme und Entzündung

Arzt oder Krankenhaus könnten schmerzlindernde Prostata Medikamente oder bei Harnverhalten Katheterisierung durchführen.

Ist die Prostata Entzündung bereits chronisch, so muss mit einer längeren Prostata Therapie bis zu einem halben Jahr gerechnet werden, wenn mit Antibiotika eine vollständige Prostata Heilung erreicht werden soll.

Sie sollten aber auch alternativ die Homöopathie für eine Behandlung in Erwägung ziehen.

Ein häufiges der Prostata Probleme ist erschwertes Wasserlassen durch Prostata Vergrößerung. Dafür gibt es bevor eine Prostata Operation erfolgen muss, noch alternative Anwendungen, sofern die Vergrößerung gutartig ist.

Am bekanntesten sind Kürbiskerne und auch Weidenröschen Tee.
Weiter werden erwähnt die Früchte der Opunzia-Kaktusfeige, Sägepalmen-Fruchtextrakte.

Die richtigen homöopathischen Mittel haben bereits in vielen Fällen geholfen.

Hilft alles nicht, kennt die Medizin Prostata Operationen als letzten Ausweg.

Weitere Hilfe für Prostata Probleme

Prostatitis Prostataadenom  Prostatakrebs, Prostataschmerzen, Prostatakrebs,  Prostatakarzinom.
Für Homöopathie Prostata siehe bei Homoeopathie bei Prostataleiden
Tee-Zubereitung
WEIDENRÖSCHEN Folia Epilobii Epilobiulm angustifolium (L.)
Prostataleiden
Aufguss: 1 Teel. Weidenröschen mit 1 /4 Liter kochendem Wasser übergießen, 10 Min. ziehen lassen, 2 mal tägl. 1 Tasse trinken.
Die Wirkung ist wissenschaftlich nicht bewiesen.

Fragen und Antworten aus dem Forum für Prostata Probleme

Was sind bösartige Erkrankungen der Prostata? Es kann sich um Prostata Krebs, Prostatakarzinom oder Prostata Tumor handeln – unterschiedliche Benennung und Diagnosestellungen für ein ernsthaftes Leiden. Bei Prostata Operationen wird dann die Prostata komplett entfernt. Die gute Nachricht: Ein Leben ohne Prostata ist möglich, nur muss sich der Betroffene eventuell auf einige Jahre Probleme beim Verkehr einstellen, sofern die Nerven die die Erektion steuern, bei der Operation beschädigt wurden. Viel Geduld ist nötig, aber Hoffnung gibt es am Ende des Tunnels.


Welches ist die beste Ernährung gegen Prostata Probleme?

Asiatische Kost! Warum? In den westlichen Industrienationen erkranken wesentlich mehr Männer über 70 an einer Vergrößerung der Prostata als in asiatischen Ländern. Googeln Sie nach Rezeptvorschlägen für eine Prostata Diät.
Sie sollten bei Erkrankung der Prostata Alkohol auf jeden Fall meiden, weil die meisten Prostata Medikamente sich nicht mit Alkohol vereinbaren. So würde jede medikamentöse Behandlung der Prostata Nebenwirkungen verursachen, die Sie vermeiden können, wenn Sie während der Behandlung Alkohol meiden.

*Werbung
Inhaltsübersicht


Heilung von Krankheiten mit Homöopathie, Hausmitteln oder Teezubereitung erfordert Sachkenntnis. Wenn Sie nicht ausreichend medizinisches Wissen besitzen, um sichere Diagnosen über Krankheiten zu stellen, können Sie folgenschweren Irrtümern verfallen. Daher sollen Ratschläge und Tipps auf dieser Webseite nur eine Ergänzung zur ärztlichen Behandlung und der Anweisung Ihres Apothekers sein.

Prostata Schmerzen

zur Suche

Prostata Schmerzen können eine gutartige oder bösartige Ursache haben. Beides kann nun leider nur der Doktor diagnostizieren.

Zuerst denkt man bei Prostata Schmerzen an eine gutartige Vergrößerung der Prostata.

Dies muss aber nicht in jedem Fall schmerzhaft sein.
Die Prostata Schmerzen treten erst auf, wenn die Prostata entzündet ist (Prostatitis) oder wenn durch die vergrößerte Prostata (ProstataAdenom) die Harnröhre eingeengt wird.

Bleibt die Prostatitis unbehandelt, so kann sich daraus auch eine Vereiterung entwickeln, wenn das Immunsystem zu schwach ist, um die Entzündung selbständig auszuheilen.

Prostatakrebs wird leider immer erst sehr spät entdeckt, weil er zu Anfang kaum Symptome hervorbringt.

*Werbung
Inhaltsübersicht


Heilung von Krankheiten mit Homöopathie, Hausmitteln oder Teezubereitung erfordert Sachkenntnis. Wenn Sie nicht ausreichend medizinisches Wissen besitzen, um sichere Diagnosen über Krankheiten zu stellen, können Sie folgenschweren Irrtümern verfallen. Daher sollen Ratschläge und Tipps auf dieser Webseite nur eine Ergänzung zur ärztlichen Behandlung und der Anweisung Ihres Apothekers sein.

Prostataleiden durch vergrößerte Prostata

zur Suche

Prostataleiden entstehen durch vergrößerte Prostata und …

… Prostataentzündung.

Der Harnabfluss aus der Blase wird behindert und es entsteht ständig ein Gefühl, auf die Toilette zu müssen. Besonders nachts stört das den Schlaf. Beim Wasserlassen kommt nur ein schwacher Strahl und/oder Tröpfeln vor und nach dem Wasserlassen.

Warnzeichen jedoch sind, wenn Schmerzen auftreten bei der Ejakulation und beim Wasserlassen, wenn Blut im Urin ist. Auch Schmerzen im Unterbauch sollten beachtet werden.

Weitere Symptome sind Prostatavergrößerung, hartnäckige Verhärtung der Prostata, vergeblicher Harndrang, Harnträufeln und Reizerektionen.

Durch die Schwellung der Prostata wird der Harnabfluss aus der Blase behindert und es entsteht ständig ein Gefühl, auf die Toilette zu müssen. Besonders nachts stört das den Schlaf.

Beim Wasserlassen nur ein schwacher Strahl und/oder Tröpfeln vor und nach dem Wasserlassen.

Warnzeichen jedoch sind, wenn Prostataleiden in Form von Schmerzen auftreten bei der Ejakulation und beim Wasserlassen, wenn Blut im Urin ist.

Auch Schmerzen im Unterbauch sollten beachtet werden.
In jedem Fall sollte vor der Behandlung ärztlich abgeklärt werden, ob es sich um eine gutartige Schwellung handelt.
Ist das Prostataleiden als eine Vergrößerung der Prostata noch nicht zu weit fortgeschritten, so können pflanzliche Heilmittel noch gut helfen.

als Hausmittel helfen gegen Prostataleiden und vergrößerte Prostata

Kürbiskerne,
Roggenpollen,
Sägepalmenfrüchte (sind in vielen Arzneimitteln enthalten)
und Extrakte aus der Brennesselwurzel.
jedoch eine völlige Beseitigung der Vergrößerung ist allein mit pflanzlichen Mitteln kaum möglich.
 
Homöopathie bei Prostataleiden

Tee-Zubereitung gegen vergrößerte Prostata

WEIDENRÖSCHEN Folia Epilobii Epilobiulm angustifolium (L.)
Prostataleiden
Aufguß: 1 Teel. Weidenröschen mit 1 /4 Liter kochendem Wasser übergießen, 10 Min. ziehen lassen, 2 mal tägl. 1 Tasse trinken.
Die Wirkung ist wissenschaftlich nicht bewiesen.

*Werbung
Inhaltsübersicht


Heilung von Krankheiten mit Homöopathie, Hausmitteln oder Teezubereitung erfordert Sachkenntnis. Wenn Sie nicht ausreichend medizinisches Wissen besitzen, um sichere Diagnosen über Krankheiten zu stellen, können Sie folgenschweren Irrtümern verfallen. Daher sollen Ratschläge und Tipps auf dieser Webseite nur eine Ergänzung zur ärztlichen Behandlung und der Anweisung Ihres Apothekers sein.

Tee-Zubereitung gegen vergrößerte Prostata

zur Suche

WEIDENRÖSCHEN Folia Epilobii Epilobiulm angustifolium (L.)
vergrößerte Prostata und Prostataleiden
Aufguß: 1 Teel. Weidenröschen mit 1 /4 Liter kochendem Wasser übergießen, 10 Min. ziehen lassen, 2 mal tägl. 1 Tasse trinken.
Die Wirkung ist wissenschaftlich nicht bewiesen.



*Werbung
Inhaltsübersicht


Heilung von Krankheiten mit Homöopathie, Hausmitteln oder Teezubereitung erfordert Sachkenntnis. Wenn Sie nicht ausreichend medizinisches Wissen besitzen, um sichere Diagnosen über Krankheiten zu stellen, können Sie folgenschweren Irrtümern verfallen. Daher sollen Ratschläge und Tipps auf dieser Webseite nur eine Ergänzung zur ärztlichen Behandlung und der Anweisung Ihres Apothekers sein.

Prostatitis

zur Suche

Die Prostatitis ist eine bakterielle Entzündung der Prostata, eine längerwierige Sache und ihr Arzt wird sie wahrscheinlich mit Antibiotika behandeln.

Bei der Prostatitis sind Bakterien über die Harnröhre in die Prostata eingedrungen. Ist Ihre Immunsystem geschwächt, so kann sich die Entzündung leicht in die Prostata einnisten.

Symptome einer Prostatitis

Schwellung der Prostata. Durch die Prostatitis entstehen Schmerzen beim Wasserlassen und eine unvollständige Entleerung der Blase, Nachträufeln, Druckgefühl im Dammbereich und Hodenschmerzen.

Bei fortgeschrittener Prostatitis treten Fieber und Schüttelfrost auf.

Unbehandelt geht die Entzündung in eine Vereiterung über, dem so genannten Prostataabzess mit Eiteransammlung innerhalb der Prostata, starken Schmerzen und hohem Fieber.

*Werbung
Inhaltsübersicht


Heilung von Krankheiten mit Homöopathie, Hausmitteln oder Teezubereitung erfordert Sachkenntnis. Wenn Sie nicht ausreichend medizinisches Wissen besitzen, um sichere Diagnosen über Krankheiten zu stellen, können Sie folgenschweren Irrtümern verfallen. Daher sollen Ratschläge und Tipps auf dieser Webseite nur eine Ergänzung zur ärztlichen Behandlung und der Anweisung Ihres Apothekers sein.