Mandelentzündung Kind Angina tonsillaris

zur Suche

Symptome einer Mandelentzündung, oder auch kurz Angina genannt, sind Schluckbeschwerden,  Fieber, Kopfschmerzen, Abgeschlagenheit, geschwollene, gerötete Gaumenmandeln, unangenehmer Mundgeruch.

Bei eitriger Mandelentzündung Kind


Ist die herkömmliche Therapie gegen vereiterte Mandeln durch den Arzt eine Antibiotikagabe, Analgetika, Gurgeln mit Desinfizientien, Pinseln mit Antiseptika.

Bei einer chronischen Mandelentzündung geht die Empfehlung des Arztes meist zur Tonsillektomie der Rachenmandeln, das Rachenmandeln Entfernen mittels Rachemandel Op.

Hausmittel bei Mandelentzündung Kind

Bei leichten Erkrankungen haben sich pflanzliche Arzneien gut bewährt.
Den Hals durch einen Schal warm halten, Bettruhe, Fieber durch Wadenwickel senken.
Gurgeln mit Kamille, Salbei oder Teebaumöl (in warmen Wasser gegeben).

Statt Gurgeln ist Inhalation dieser Wirkstoffe noch eher empfohlen, da der Entzündungsherd so nicht zu stark bewegt und die Heilung dadurch verzögert wird.
Machen Sie ein Kopfdampfbad. Ein großes Handtuch über den Kopf legen und das Gesicht über die Schüssel oder den Topf mit der heißen Flüssigkeit halten und den heißen Dampf nur durch den Mund einatmen.
Kaltes trinken (Eiswasser oder -tee)
 

Erkältungsspecial
shop-apotheke.com

Werbung

Homöopathie bei Mandelentzündung Kind

Aconitum D6 immer zu Beginn geben
Hepar sulfuris D6 bei Vereiterung mit Splitterschmerz und Enge im Rachen.
     
Belladonna D6 bei Fieber mit heißem Kopf und kalten Händen / Füßen
Mercurius solubilis D6 bei übel riechendem Eiter (Mundgeruch) und geschwüriger Entzündung
Apis D6 wenn die Mandeln glänzend geschwollen sind.

Bei shop-apotheke.com finden Sie ein umfangreiches Sortiment an homöopathischen Arzneimitteln.

Werbung

*Werbung
Übersichtsseite Hals


Heilung von Krankheiten mit Homöopathie, Hausmitteln oder Teezubereitung erfordert Sachkenntnis. Wenn Sie nicht ausreichend medizinisches Wissen besitzen, um sichere Diagnosen über Krankheiten zu stellen, können Sie folgenschweren Irrtümern verfallen. Daher sollen Ratschläge und Tipps auf dieser Webseite nur eine Ergänzung zur ärztlichen Behandlung und der Anweisung Ihres Apothekers sein.