Tee-Zubereitung gegen vergrößerte Prostata

zur Suche

WEIDENRÖSCHEN Folia Epilobii Epilobiulm angustifolium (L.)
vergrößerte Prostata und Prostataleiden
Aufguß: 1 Teel. Weidenröschen mit 1 /4 Liter kochendem Wasser übergießen, 10 Min. ziehen lassen, 2 mal tägl. 1 Tasse trinken.
Die Wirkung ist wissenschaftlich nicht bewiesen.



*Werbung
Inhaltsübersicht


Heilung von Krankheiten mit Homöopathie, Hausmitteln oder Teezubereitung erfordert Sachkenntnis. Wenn Sie nicht ausreichend medizinisches Wissen besitzen, um sichere Diagnosen über Krankheiten zu stellen, können Sie folgenschweren Irrtümern verfallen. Daher sollen Ratschläge und Tipps auf dieser Webseite nur eine Ergänzung zur ärztlichen Behandlung und der Anweisung Ihres Apothekers sein.

Tee Zubereitung für Magengeschwür Symptome

zur Suche

SÜSSHOLZ Radix Liquiritae Glycyrrhiza glabra (L.)
Zusätzlich bei Magengeschwür.
Abkochung: 1-2 Teel. Süßholz mit 1 /4 Liter kaltem Wasser übergießen, zum Sieden erhitzen, 1 Min. kochen, 10 Min. ziehen lassen. 2 mal tägl. 1 Tasse trinken.
Alleinige Magengeschwür-Behandlung mit Tee ist nicht ausreichend.

*Werbung
Inhaltsübersicht


Heilung von Krankheiten mit Homöopathie, Hausmitteln oder Teezubereitung erfordert Sachkenntnis. Wenn Sie nicht ausreichend medizinisches Wissen besitzen, um sichere Diagnosen über Krankheiten zu stellen, können Sie folgenschweren Irrtümern verfallen. Daher sollen Ratschläge und Tipps auf dieser Webseite nur eine Ergänzung zur ärztlichen Behandlung und der Anweisung Ihres Apothekers sein.

Magenkrämpfe Tee Zubereitung

zur Suche


ANIS   Fructus Anisi   Pimpinella anisum (L.)
Aufguss: 1-2 Teelöffel der zerquetschten Anisfrüchte mit 1/4 l kochendem Wasser übergießen, 5 Min. ziehen lassen. 2-3 mal tägl. 1 Tasse trinken.

KAMILLE Flores Chamomillae Matricaria chamomilla (L.)
Magenkrämpfe und krampfartige Darmbeschwerden, Magenschleimhautentzündung und Darmschleimhautentzündung.
Aufguss: 1-2 Teel. Blüten mit 1/4 Liter kochendem Wasser übergießen, 10 Min. ziehen lassen; 1 Tasse zwischen den Mahlzeiten trinken.

KÜMMEL Fructus Carvi  Carum carvi (L.)
Völlegefühl, Blähungen, Magenkrämpfe im Magen und Darm, Nervöse Herz- und Magenbeschwerden.
Aufguss: 1 /4 – 1/2 Teel. zerquetschte Früchte mit 1 /4 Liter kochendem Wasser übergießen, 10 Min. ziehen lassen. Bei Bedarf 2 mal täglich 1 Tasse trinken.

RINGELBLUME  Flores Calandulae  Calendula officinalis (L.)
Milde Förderung des Gallenflusses; geringe krampflösende Wirkung bei Magen- und Darmbeschwerden und leichte Magenkrämpfe.
Aufguss: 2 Teel. Blüten mit 1 /4 Liter kochendem Wasser übergießen, 10 Minuten ziehen lassen, 2-3 mal tägl. 1 Tasse trinken.

*Werbung
Inhaltsübersicht


Heilung von Krankheiten mit Homöopathie, Hausmitteln oder Teezubereitung erfordert Sachkenntnis. Wenn Sie nicht ausreichend medizinisches Wissen besitzen, um sichere Diagnosen über Krankheiten zu stellen, können Sie folgenschweren Irrtümern verfallen. Daher sollen Ratschläge und Tipps auf dieser Webseite nur eine Ergänzung zur ärztlichen Behandlung und der Anweisung Ihres Apothekers sein.

Tee Zubereitung bei Erbrechen

zur Suche

Pfefferminztee als Fertigtee (Beutel) oder in Selbstzubereitung die Blätter mit siedendem Wasser übergießen und 10 Minuten ziehen lassen.

Anistee: 30 g Körner auf 1 Liter siedendes Wasser, 10 Minuten ziehen lassen.

FENCHEL   Fructus Foeniculi   Foeniculum vulgare (Miller )
Vorwiegend bei Säugling (en) und Kind (ern)
Aufguss: 1-2 Teel. zerquetschte Fenchelfrüchte mit 1/4 Liter kochendem Wasser übergießen, 10 Minuten ziehen lassen.
Der Tee sollte ungesüßt getrunken werden.

*Werbung
Inhaltsübersicht


Heilung von Krankheiten mit Homöopathie, Hausmitteln oder Teezubereitung erfordert Sachkenntnis. Wenn Sie nicht ausreichend medizinisches Wissen besitzen, um sichere Diagnosen über Krankheiten zu stellen, können Sie folgenschweren Irrtümern verfallen. Daher sollen Ratschläge und Tipps auf dieser Webseite nur eine Ergänzung zur ärztlichen Behandlung und der Anweisung Ihres Apothekers sein.

Magenschleimhaut Tee Zubereitung

zur Suche

EIBISCH   Radix Althaeae   Althaea officinalis (L.)
Magenschleimhautentzuendung- (Gastritis) und Darmschleimhautentzündung.
Kaltwasserauszug: 2 Teel. der zerkleinerten Wurzel mit 1/4 Liter kaltem Wasser ansetzen, 8 Stunden stehen lassen, durch Mull abseihen. 2-3 mal tägl. 1 Tasse trinken. Enthält Schleimstoffe.

KAMILLE Flores Chamomillae Matricaria chamomilla (L.)
Krampfartige Magen- und Darmbeschwerden, Magenschleimhautentzündung und Darmschleimhautentzündung,
Aufguss: 1-2 Teel. Blüten mit 1/4 Liter kochendem Wasser übergießen, 10 Min. ziehen lassen; 1 Tasse zwischen den Mahlzeiten trinken.

*Werbung
Inhaltsübersicht


Heilung von Krankheiten mit Homöopathie, Hausmitteln oder Teezubereitung erfordert Sachkenntnis. Wenn Sie nicht ausreichend medizinisches Wissen besitzen, um sichere Diagnosen über Krankheiten zu stellen, können Sie folgenschweren Irrtümern verfallen. Daher sollen Ratschläge und Tipps auf dieser Webseite nur eine Ergänzung zur ärztlichen Behandlung und der Anweisung Ihres Apothekers sein.

Gastritis Tee Zubereitung

zur Suche

Tee-Zubereitung bei Gastritis

EIBISCH   Radix Althaeae   Althaea officinalis (L.)
Trinken bei Magen- (Gastritis) und Darmschleimhautentzündungen.
Kaltwasserauszug: 2 Teel. der zerkleinerten Wurzel mit 1/4 Liter kaltem Wasser ansetzen, 8 Stunden stehen lassen, durch Mull abseihen. 2-3 mal tägl. 1 Tasse trinken. Enthält Schleimstoffe.

KAMILLE Flores Chamomillae Matricaria chamomilla (L.)
Wenn krampfartige Magen- und Darmbeschwerden, Magen- (Gastritis) und Darmschleimhautentzündungen auftreten.
Aufguss: 1-2 Teel. Blüten mit 1/4 Liter kochendem Wasser übergießen, 10 Min. ziehen lassen; 1 Tasse zwischen den Mahlzeiten trinken.

SCHAFGARBENKRAUT Herba millefolii
Bei krampfartigen Magen-, Darm-, Gallestörungen, Magenkatarrh (Gastritis) Appetitlosigkeit.
Aufguss: 2 Teel. voll Schafgarbenkraut werden mit 150 ml heißem Wasser übergossen und nach 10 Min. durch ein Teesieb filtriert. 3-4 mal tägl. eine Tasse frisch bereiteten Teeaufguß warm zwischen den Mahlzeiten trinken.
Bei Überempfindlichkeit gegenüber Korbblütlern können Allergien in Form von schmerzhaften, juckenden und entzündlichen Hautveränderungen (Bläschenbildung auftreten. Die Behandlung ist dann sofort abzubrechen und ein Arzt aufzusuchen.

WEIßE TAUBNESSEL Flores lamii alb.
Bei Beschwerden im Magen-, Darmbereich, wie Magenschleimhautreizungen trinken und bei Völlegefühl und Blähungen.
Aufguss: 3-4 Teel. voll Taubnesselblüten werden mit 150 ml heißem Wasser übergossen und nach 10 Min. durch ein Teesieb filtriert. Mehrmals tägl. eine Tasse frisch bereiteten Tee warm zwischen den Mahlzeiten trinken

WERMUT Herba Absinthii Artemisia absinthium (L.)
Bittermittel gegen Magen- und Darmverstimmung. Anregung der Verdauungsdrüsen bei Appetitlosigkeit.
Aufguss: 1 Teel. Wermutkraut mit 1 /4 Liter kochendem Wasser übergießen. 5 Min. ziehen lassen, 3 mal tägl. 1 Tasse trinken. Bei Appetitlosigkeit 1 /2 Stunde vor dem Essen, bei Verdauungsstörungen 1 Stunde nach dem Essen.
Tee nicht süßen, nicht während der Schwangerschaft trinken. Bei hohen Dosierungen können Vergiftungen mit Auftreten von Erbrechen, starken Duchfällen und Harnverhalten sowie Benommenheit und Krämpfen auftreten.

*Werbung
Inhaltsübersicht


Heilung von Krankheiten mit Homöopathie, Hausmitteln oder Teezubereitung erfordert Sachkenntnis. Wenn Sie nicht ausreichend medizinisches Wissen besitzen, um sichere Diagnosen über Krankheiten zu stellen, können Sie folgenschweren Irrtümern verfallen. Daher sollen Ratschläge und Tipps auf dieser Webseite nur eine Ergänzung zur ärztlichen Behandlung und der Anweisung Ihres Apothekers sein.

Tee Zubereitung bei Störungen im Magen-Darm Bereich

zur Suche

ANIS   Fructus Anisi   Pimpinella anisum (L.)
krampfartige Beschwerden im Magen- Darmbereich besonders bei Säuglingen und Kleinkindern,
Aufgus: 1-2 Teelöffel der zerquetschten Anisfrüchte mit 1/4 l kochendem Wasser übergießen, 5 Min. ziehen lassen. 2-3 mal tägl. 1 Tasse trinken.

LÖWENZAHN Radix Taraxaci cim Herba Taraxacum offincinale (Wiggers)
Mildwirkendes Bittermittel bei Magen- und Darmbeschwerden. Störungen im Bereich des Galleabflusses, Befindensstörungen im Bereich von Magen und Darm, wie Völlegefühl, Blähungen und Verdauungsbeschwerden.
Abkochung 4 Teel. Löwenzahn mit 1 /4 Liter kaltem Wasser ansetzen, zum Sieden erhitzen, 15 Min. ziehen lassen. 2 mal tägl. 1 Tasse trinken.
Zur Frühjahrs- oder Herbstkur (jeweils 4-6 Wochen) 2 mal täglich 1 Tasse trinken. Dadurch werden Niere, Galle, Leber und Darm angeregt.

MARIENDISTEL  Tee Zubereitung

Fructus Cardui Mariae  Herba Cardui Mariae Silybum marianum (L.)
Leberschutztherapie (regenerativ bei Fettleber). Durch Leberstörungen bedingte Magen- und Darmbeschwerden.
Aufguss: 1-2 Teel. der Früchte oder des Krautes mit 1 /4 Liter kochendem Wasser übergießen, 15 Min. ziehen lassen, 3 mal tägl. 1 Tasse trinken.

ROSMARINBLÄTTER Folia Rosmarini
Innerlich: Völlegefühl, Blähungen und krampfartige Magenstoerungen, Darm-, Gallestörungen.
Aufguss für innerliche Anwendung: 1-2 Teel. voll Rosmarinblätter mit 150 ml heißem Wasser übergießen und nach etwa 15 Min. durch ein Teesieb filtrieren. 3-4 mal tägl. 1 Tasse frisch bereiteten Tee warm zwischen den Mahlzeiten trinken.
Nicht während der Schwangerschaft einnehmen.

SCHAFGARBENKRAUT Tee Zubereitung

Herba millefolii
Krampfartige Magen-, Darm-, Gallestörungen, Magenkatarrh (Gastritis) Appetitlosigkeit.
Aufguss: 2 Teel. voll Schafgarbenkraut werden mit 150 ml heißem Wasser übergossen und nach 10 Min. durch ein Teesieb filtriert. 3-4 mal tägl. eine Tasse frisch bereiteten Teeaufguß warm zwischen den Mahlzeiten trinken.
Bei Überempfindlichkeit gegenüber Korbblütlern können Allergien in Form von schmerzhaften, juckenden und entzündlichen Hautveränderungen (Bläschenbildung auftreten. Die Behandlung ist dann sofort abzubrechen und ein Arzt aufzusuchen.

TAUSENDGÜLDENKRAUT Herba Centaurii
Förderung der Magensaftbildung, Appetitlosigkeit
Aufguss: 1-2 Teelöffel voll Tausendgüldenkraut mit 150 ml siedendem Wasser übergießen und nach 15 Minuten durch ein Teesieb filtrieren. Jeweils 1 /2 Stunde vor den Mahlzeiten 1 Tasse frisch bereiteten Tee mäßig warm trinken.

WEIßE TAUBNESSEL Tee Zubereitung

Flores lamii alb.
Beschwerden im Magen-, Darmbereich, wie Magenschleimhautreizungen, Völlegefühl und Blähungen.
Aufguss: 3-4 Teel. voll Taubnesselblüten werden mit 150 ml heißem Wasser übergossen und nach 10 Min. durch ein Teesieb filtriert. Mehrmals tägl. eine Tasse frisch bereiteten Tee warm zwischen den Mahlzeiten trinken

WERMUT Herba Absinthii Artemisia absinthium (L.)
Bittermittel gegen Magenstörungen und Darmverstimmung. Anregung der Verdauungsdrüsen bei Appetitlosigkeit.
Aufguss: 1 Teel. Wermutkraut mit 1 /4 Liter kochendem Wasser übergießen. 5 Min. ziehen lassen, 3 mal tägl. 1 Tasse trinken. Bei Appetitlosigkeit 1 /2 Stunde vor dem Essen, bei Verdauungsstörungen 1 Stunde nach dem Essen.
Tee nicht süßen, nicht während der Schwangerschaft trinken. Bei hohen Dosierungen können Vergiftungen mit Auftreten von Erbrechen, starken Duchfällen und Harnverhalten sowie Benommenheit und Krämpfen auftreten.

Tee Zubereitung für nervöse Magenstörungen

BALDRIAN   Radix Velerianae   Valeriana offincinalis (L.)
Nervosität, Einschlafstörungen, nervöse Herz- und Magenstörungen
Kaltwasserauszug: 2 Teel. der zerkleinerten Wurzel mit 1/4 Liter kaltem Wasser übergießen, 8 Stunden ziehen lassen. Abends 1-2 Tassen warm trinken.
Baldriantinktur zur Beruhigung. 1/2 Teel. Tinktur einnehmen, evtl. mit 2 Eßl. Wasser verdünnen.
HOPFEN   Stroboli lupuli   Humulus lupulus (L.)
Nervosität, nervöse Beschwerden, leichte Schlafstörungen, nervöse Magenstörungen.
Aufguss: 1 Eßl. Hopfen mit 1/4 Liter kochendem Wasser übergießen. 10 Min. ziehen lassen. Abends 1 Tasse trinken. Bei Bedarf auch am Tage als Beruhigungsmittel (bis zu 3 Tassen).

KALMUS Tee Zubereitung

Rhizoma Calami Acorus calamus (L.)
Nervöse Magen- und Darmbeschwerden.
Kaltauszug: 2 Teel. zerkleinerte Wurzel mit 1/4 Liter kaltem Wasser übergießen, 8 Stunden stehen lassen. 1 Tasse vor den Mahlzeiten angewärmt trinken.
Tee auch geeignet bei Appetitmangel, besonders für Kinder.

KÜMMEL Fructus Carvi  Carum carvi (L.)
Völlegefühl, Blähungen, Krämpfe im Magen- und Darmbereich, Nervöse Herz- und Magenstörungen.
Aufguss: 1 /4 – 1/2 Teel. zerquetschte Früchte mit 1 /4 Liter kochendem Wasser übergießen, 10 Min. ziehen lassen. Bei Bedarf 2 mal täglich 1 Tasse trinken.

Teemischung gegen Blähungen: siehe bei Fenchel und Melisse.
LAVENDELBLÜTEN Flores Lavandulae
Befindungsstörungen, Unruhezustände, Einschlafstörungen, Appetitlosigkeit, funktionelle Oberbauchbeschwerden (nervöser Reizmagen, Meteorismus, nervöse Darmbeschwerden).
Aufguss: 1-2 Teel. voll Lavendelblüten werden mit 150 ml heißem Wasser übergossen und nach etwa 10 Min. durch ein Teesieb filtriert. Mehrmals täglich besonders abends vor dem Schlafengehen eine Tasse frisch bereiteten Tee trinken.

MELISSE Folia Melissae Melissa offincinalis (L.)
Blähungen, Unruhezustände, nervöse Magen- und Darmbeschwerden, Schlafstörungen
Aufguss: 2-3 Blätter mit 1 /4 Liter kochendem Wasser übergießen. 10 Min. ziehen lassen, 3 mal tägl. 1 Tasse trinken. Aufguss von frischem Melissenkraut als erfrischender Sommertee.
Vollbad: 100g Melisse mit 1 Liter Wasser zum Kochen bringen, 20 Min. ziehen lassen, abseihen und dem Badewasser zusetzen. Temp. 34-36°C, Badedauer: 10-15 Minuten.

*Werbung
Inhaltsübersicht


Heilung von Krankheiten mit Homöopathie, Hausmitteln oder Teezubereitung erfordert Sachkenntnis. Wenn Sie nicht ausreichend medizinisches Wissen besitzen, um sichere Diagnosen über Krankheiten zu stellen, können Sie folgenschweren Irrtümern verfallen. Daher sollen Ratschläge und Tipps auf dieser Webseite nur eine Ergänzung zur ärztlichen Behandlung und der Anweisung Ihres Apothekers sein.

Sodbrennen Tee Zubereitung

zur Suche

WACHOLDER Fructus Juniperi Juniperus communis (L.)
Verdauungsbeschwerden, Sodbrennen und Völlegefühl.
Aufguß: 1 Teel. leicht zerquetschter Beeren mit 1 /4 Liter kochendem Wasser übergießen, 20 Min. ziehen lassen, morgens und abends 1 Tasse über 4-6 Wochen lang trinken.
Ohne ärztlichen Rat nicht länger als 4 Wochen anwenden. Nicht anwenden bei Schwangerschaft oder Entzündungen im Nierenbereich. Es können gelegentlich Magenreizungen mit Übelkeit und Magenschmerzen auftreten. Bei langdauernder Anwendung oder Überdosierung können Nierenschäden auftreten.

*Werbung
Inhaltsübersicht


Heilung von Krankheiten mit Homöopathie, Hausmitteln oder Teezubereitung erfordert Sachkenntnis. Wenn Sie nicht ausreichend medizinisches Wissen besitzen, um sichere Diagnosen über Krankheiten zu stellen, können Sie folgenschweren Irrtümern verfallen. Daher sollen Ratschläge und Tipps auf dieser Webseite nur eine Ergänzung zur ärztlichen Behandlung und der Anweisung Ihres Apothekers sein.

Tee-Zubereitung bei Muskelschmerzen

zur Suche

ARNIKA   Flores Arnicae   Arnica montana (L.)
Äußerlich als Tinktur: zu Umschlägen bei Blutergüssen, Prellung, Quetschungen, Verstauchung und Zerrung, Muskelschmerzen und Gelenkschmerzen, Schwellungen infolge von Quetschungen und stumpfen Verletzungen.

Zur Resorptionsförderung von Blutergüssen und Wundheilungen.
Aufguss: 1 Teel. der Blüten mit 1/4 l kochendem Wasser übergiessen, 10 Min ziehen lassen. Zu Umschlägen: 1 Eßl. der Tinktur mit 1/4 l Wasser verdünnen. Umschläge mehrmals tägl. erneuern.

Arnikatinktur ohne ärztliche Verordnung nur äußerlich und nur in verdünnter Form anwenden. Arnikatee sollte nicht getrunken werden (Herzjagen)

*Werbung
Inhaltsübersicht


Heilung von Krankheiten mit Homöopathie, Hausmitteln oder Teezubereitung erfordert Sachkenntnis. Wenn Sie nicht ausreichend medizinisches Wissen besitzen, um sichere Diagnosen über Krankheiten zu stellen, können Sie folgenschweren Irrtümern verfallen. Daher sollen Ratschläge und Tipps auf dieser Webseite nur eine Ergänzung zur ärztlichen Behandlung und der Anweisung Ihres Apothekers sein.

Hämorrhoiden Tee Zubereitung

zur Suche

EICHENRINDE   Cortex Quercus   Quercus robur (L.)   Quercus petraea (Matt.)
Als Badezusatz bei Fußschweiß, Frostbeulen, Hämorrhoiden
Badezusatz für Teilbäder: Abkochung; 500g Eichenrinde mit 3 Liter Wasser zum Sieden erhitzen, dann übergießen und 10 Min. kochen lassen, dem Badewasser zusetzen.
FAULBAUMRINDE Cortex Frangulae
Verstopfung, zur Erzielung einer leichten Darmentleerung mit weichem Stuhl, z. B. bei Analfissuren, Hämorrhoiden und nach rektal-analen operativen Eingriffen.
Geben Sie einen halben Teel. voll Faulbaumrinde in 150 ml heißes Wasser übergießen und nach 10-15 Min. durch ein Teesieb filtriert. Morgens und/oder abends vor dem Schlafengehen eine Tasse frisch bereiteten Tee trinken.
Nicht anwenden bei Darmverschluß sowie während der Schwangerschaft oder Stillzeit. Ohne Rücksprache mit dem Arzt nur kurzfristig einnehmen, da bei häufiger oder langdauernder Anwendung sowie bei Überdosierung ein erhöhter Wasser- und Salzverlust (besonders Kalium) möglich ist.
SENNESBLÄTTER Folia Sennae Tinnevelly Cassia angustifolia (Vahl)
Zum Abführen bei Verstopfung, Erkrankungen, bei denen leichte Darmentleerung mit weichem Stuhl erwünscht ist (Analfissuren, Hämorrhoiden) und nach rektalen, operativen Eingriffen, zur Reinigung des Darmes vor Röntgenuntersuchungen sowie vor und nach operativen Eingriffen im Bauchraum.
Kaltauszug: 1-2 Teel. Blätter mit 1 /4 Liter kaltem Wasser übergießen, 6-8 Stunden ziehen lassen, vor dem Schlafengehen 1 Tasse lauwarm trinken.
Zum Dauergebrauch nicht geeignet wegen Gefahr von Kaliumverlust. Es kann zur Ausscheidung von Eiweiß und Blut im Urin kommen. Ebenso können Schädigungen von Magen-, Darmnerven auftreten. Nicht verwenden bei Darmverschluß, unklaren Bauchschmerzen und während der Schwangerschaft.

*Werbung
Inhaltsübersicht


Heilung von Krankheiten mit Homöopathie, Hausmitteln oder Teezubereitung erfordert Sachkenntnis. Wenn Sie nicht ausreichend medizinisches Wissen besitzen, um sichere Diagnosen über Krankheiten zu stellen, können Sie folgenschweren Irrtümern verfallen. Daher sollen Ratschläge und Tipps auf dieser Webseite nur eine Ergänzung zur ärztlichen Behandlung und der Anweisung Ihres Apothekers sein.