Einschlafprobleme

zur Suche

Einschlafprobleme entstehen oft
durch Nervosität, Unruhe und Angst oder Folge von geistiger Überanstrengung.

Leichte Schlafstörungen, Befindensstörungen, Unruhezustände und zu viele Träume. Sie können durch Naturheilmittel kuriert werden.

Schlaflosigkeit bei Kindern entsteht oft aus Angst, Unruhe, Überempfindlichkeit oder Gemütsbewegungen.

Wir kennen neben Einschlafprobleme außerdem

Schlaflosigkeit bei Magenstörungen oder Darmstörungen,
durch zu viel Alkohol, Kaffee oder Tabak.
Auch eine Zeitverschiebung bei Fernreisen kann Einschlafprobleme verursachen.
Auch ADHS oder ADS können für Einschlafprobleme verantwortlich sein.

Hausmittel gegen Einschlafprobleme

Nehmen Sie ein lauwarmes Bad mit Melisse, Hopfen oder Baldrian.

Lassen Sie depressive Stimmung nicht zur Ruhe finden, so hilft Johanniskrautöl.
Ein Glas warme Milch mit Honig hat uns Großmutter schon gegen Einschlafprobleme empfohlen.
Machen Sie vor dem Schlafen gehen einen kleinen Spaziergang.

Vor dem Zubettgehen gegen Einschlafprobleme Progressive Muskelentspannung machen.

Nach 18 Uhr nichts mehr essen.

Die Homöopathie bietet gegen Einschlafprobleme einige bewährte Einschlafmittel

Coffea, wenn sie hellwach im Bett durch viele Gedanken am Einschlafen gehindert werden.
Cocculus, wenn das Problem durch vorangegangenen Schlafmangel oder gar durch Zeitverschiebung bei Fernreisen (Jetlag) entstanden ist.

Das Hormon Melatonin hilft unter Garantie gegen Einschlafprobleme. Nehmen Sie es 10 Minuten vor dem Zubettgehen. Nur achten Sie auf die Dosierung – finden Sie heraus, welche Stärke bei Ihnen am besten hilft.

Im Reformhaus gibt es spezielle Tees für gutes Einschlafen.

Machen Sie gegen Einschlafprobleme vor dem Zubettgehen eine kurze Akupressur


Pressen Sie die Groß – Zehen – Spitze.
Nun pressen Sie zwei Finger breit unterhalb des des inneren Knöchels.
Streichen Sie mit der Handkante auf Ihrer Fußsohle entlang der Linie vom zweiten Zeh bis zur Fußmitte.
Wiederholen Sie diese Übung ca. 30 mal. Danach sollte der Schlaf schnell kommen.

Sollten Sie vorher aufregende Filme im Fernsehen ansehen, dann helfen auch unsere Tipps nichts gegen Einschlafprobleme.

Autogenes Training oder Hypnose speziell gegen Einschlafprobleme machen.
Es gibt spezielle Einschlaf – CDs, die Ihnen die Einschlafstörungen beseitigen.
Halten Sie regelmäßige Zeiten für das Zubettgehen ein. Der Körper gewöhnt sich daran, dass nun Einschlafzeit angesagt ist.
Der Mittagsschlaf oder sonstige Nickerchens tagsüber sind nicht gut für ein abendliches gutes Einschlafen.
Fernsehen im Bett verursacht bestimmt Einschlaf-Probleme, zumal bei aufregenden Action-Filmen.

*Werbung
Übersichtsseite Schlaf


Heilung von Krankheiten mit Homöopathie, Hausmitteln oder Teezubereitung erfordert Sachkenntnis. Wenn Sie nicht ausreichend medizinisches Wissen besitzen, um sichere Diagnosen über Krankheiten zu stellen, können Sie folgenschweren Irrtümern verfallen. Daher sollen Ratschläge und Tipps auf dieser Webseite nur eine Ergänzung zur ärztlichen Behandlung und der Anweisung Ihres Apothekers sein.

Schlaf gut für Anti Aging

zur Suche

Im Anti Aging sollte der Schlaf gut sein

Das geheime Wissen um den Schlaf ist nun erforscht.

Im Schlaf regeneriert unser Körper.
In dieser totalen Ruhe arbeiten Wachstumshormone in unserem Körper und stellen verbrauchte Zellen wieder her, reparieren kleinste Wunden und machen den Körper wieder fit für den nächsten Tag.

Für diese Vorgänge wird ausreichend Schlaf benötigt.

Wenn kleine Kinder noch 12 Stunden an Schlaf benötigen, so sollte der Erwachsene mindestens für 9 Stunden Schlaf sorgen.

Ist Fernsehen für unseren Schlaf gut?

Als das Fernsehen aufkam, da begann der Film um 20:15 Uhr und war nach längstens 90 Minuten beendet. Wir konnten also spätestens um 22:00 Uhr ins Bett gehen und hatten bis morgens um 07:00 Uhr 9 Stunden ausreichend Schlaf.
Und wie ist es heute? Viele Filme oder Serien fangen erst um 21:00 Uhr an. Durch die eingeschobene Werbung sind sie oft erst nach 23:00 Uhr beendet. Das bedeutet, daß die meisten Menschen erst um Mitternacht ins Bett gehen. Das heißt, sie bekommen nur 7 Stunden oder sogar noch weniger Schlaf.

Und wenn ich mir in Hochhaus-Siedlungen die Fensterfronten ansehe, dann sind nach 00:00 Uhr immer noch mehr als ein Drittel der Fenster erleuchtet.

Schlafmangel macht alt! Ist Ihr Schlaf gut genug?

Der Körper kann nicht ausreichend regenerieren. Das Immunsystem wird geschwächt. Wir sind anfälliger für Krankheiten. Darum ist der Schlaf wichtig für unsere Gesundheit.
Im Alter braucht man weniger Schlaf = Trugschluss !
     –
Gerade im Alter müsste der Mensch länger schlafen, weil der Körper sich regenerieren muss. Man sollte dieses Phänomen besser „Schlaflosigkeit“ nennen. Und dies ist eine Krankheit die behandelt werden sollte. Weitere Hilfe, wie Sie Ihren Schlaf verbessern können, erhalten Sie auf den unten gelisteten Seiten.

*Werbung
Übersichtsseite Schlaf


Heilung von Krankheiten mit Homöopathie, Hausmitteln oder Teezubereitung erfordert Sachkenntnis. Wenn Sie nicht ausreichend medizinisches Wissen besitzen, um sichere Diagnosen über Krankheiten zu stellen, können Sie folgenschweren Irrtümern verfallen. Daher sollen Ratschläge und Tipps auf dieser Webseite nur eine Ergänzung zur ärztlichen Behandlung und der Anweisung Ihres Apothekers sein.

Schlaflosigkeit

zur Suche

Symptome Schlaflosigkeit und Einschlafstörungen

Schlaflosigkeit entsteht oft durch Nervosität oder Angst.
So kann durch Schlaflosigkeit Unruhe noch mehr intensiviert werden, was dann in einen Teufelskreis führen kann.
Nach geistiger Überanstrengung nicht einschlafen können, sind häufige und bekannte Schlaflosigkeit Ursachen.

Begleiten Herzrasen Schlaflosigkeit oder Einschlafstörungen, so kann es sich dabei um Panikattaken handeln.

Man kann daraus ohne Medikamente bewusst willentlich herausfinden, wenn man gezielt Methoden zur Beruhigung von Geist und Seele anwendet.

Ist die Schlaflosigkeit Schilddrüse bedingt oder durch eine Erkrankung der Schilddrüse verursacht, so muss in jedem Fall zuerst das bestehende Hormonungleichgewicht behandelt werden.

Wenn der Vollmond Schlaflosigkeit verursacht, so können Sie darauf hoffen, dass das in der nächsten Nacht nicht wieder auftreten wird. Die meisten sind schon einige Tage vor Vollmond schlaflos.

Wenn eine Depression Schlaflosigkeit verursacht, so muss natürlich zuerst das Grundübel, die Depression oder die Ursache der Depression ausgeräumt werden. Es kann aber auch umgekehrt, die ständige Schlaflosigkeit zur Depression führen.

Leichte Schlafstörungen, Befindensstörungen, Unruhezustände, Einschlafstörungen und zu viele Träume sind durch Naturheilmittel zu kurieren.
Schlaflosigkeit in der Schwangerschaft oder wenn die Schlaflosigkeit Wechseljahre bedingt ist, kann mit Hausmitteln oft auf leichte Art beseitigt werden.
Betrifft die Schlaflosigkeit Kinder, so entsteht diese oft aus Angst, Unruhe, Überempfindlichkeit oder Gemütsbewegungen, die dann trotz Müdigkeit zur Schlaflosigkeit führen.

Bekannt sind außerdem Schlaflosigkeit bei Magenstörungen, Darmstörungen oder Übelkeit.

Schlaflosigkeit durch zu viel Alkohol, Kaffee oder Tabak.

Sind Sie schlaflos kurz vor Sonnenaufgang, dann kann das den Grund haben, dass Sie mit dem Kopf nach Osten schlafen.

Des weiteren sind Sie vielleicht zu früh zu Bett gegangen?

Welches sind nun die Folgen der Schlaflosigkeit?

Leiden Sie nur vorübergehend unter Schlaflosigkeit, so wird das keine ernsthaften Folgen nach sich ziehen. Sie werden über Tagesmüdigkeit klagen, sind vielleicht reizbar und leiden unter Konzentrationsstörungen.

Dass Ihre Leistungsfähigkeit verringert ist, kann wohl noch angehen, jedoch wird es gefährlich, wenn dies ein gesteigertes Risiko für Unfälle im Auto oder am Arbeitsplatz bildet.
Ernstzunehmen sind Gesundheitsschäden wie Magenstörungen, Bluthochdruck und Herz-Kreislauf-Erkrankungen. Auch das Immunsystem kann dadurch geschwächt werden.

Als letzte Konsequenz werden Sie im Laufe der Jahre vorzeitige Alterserscheinungen an sich bemerken.

Hausmittel gegen Schlaflosigkeit

Ein Glas warme Milch mit Honig und etwas Anis trinken.
Fußbad mit Salz und Holzasche.
Kräutersäckchen (Hopfen, Melisse, Veilchenblüten, Lavendel) als Kopfkissen nehmen.
Nasse Socken und darüber trockene anziehen. Überhaupt sollte man bei kalten Füßen Socken im Bett anziehen, wenn man wegen kalter Füße schlecht einschläft oder lange Zeit schlaflos im Bett liegt.

Ist die Schlaflosigkeit Schwangerschaft bedingt, so helfen Entspannungsübungen oder vor dem Schlafengehen ein warmes Bad mit Lavendel-, Rosmarin- oder Veilchenöl.

Es können auch Bachblüten Schlaflosigkeit heilen. Lesen Sie weiter auf den entsprechenden Seiten.

Schlaflosigkeit Homöopathie

So helfen Schüssler Salze Schlaflosigkeit zu beseitigen
Nr. 5 Kalium phosphoricum zusammen mit Nr. 12 Calcium sulfuricum. Nehmen Sie von beiden jeweils 2 Tabletten am frühen Abend und dann noch einmal vor dem Schlafengehen.

Was noch tun bei Schlaflosigkeit?

Gehen Sie nicht zu früh ins Bett. Sie werden wenn Sie diese Zeit nicht gewohnt sind entweder schlecht einschlafen oder mitten in der Nacht aufwachen und nicht wieder einschlafen können.
Ruhe ist Voraussetzung für guten Schlaf. Zur Not helfen Ohrstöpsel.
Halten Sie sich vor dem Schlafen gehen von aufregenden Tätigkeiten oder Filmen fern.
Schafe zählen soll schon seit alten Zeiten helfen, in den Schlaf zu kommen.
Stehen Sie wieder auf, wenn Sie nach einer halben Stunde immer noch wach im Bett liegen und meinen dass Sie in den nächsten Minuten wohl doch nicht einschlafen werden.

Achten Sie auf die Temperatur im Raum.

Wählen Sie eine entsprechende Zudecke. Kühlt der Körper zu sehr aus, so scheidet er Wasser in die Blase ab und Sie werden durch Harndrang geweckt.

Helles Licht verhindert das Müdewerden. Verbringen Sie die letzte Stunde vor dem Zubettgehen bei gedämpften Licht. So produziert Ihr Körper auf leichte Art das Einschlafhormon Melatonin.

Gewöhnen Sie sich an Regelmäßigkeit. Gehen Sie zu den gleichen Zeiten zu Bett und stehen Sie ebenfalls zu gleichen Zeiten auf.

Tee-Zubereitung bei Schlaflosigkeit
Trinken Sie vor dem Zubettgehen eine Tasse Apfelschalentee, warm oder kalt. Die Apfelschalen werden 3 bis 6 Minuten lang gekocht und der Tee kann auch gesüßt werden.
BALDRIAN   Radix Velerianae   Valeriana offincinalis (L.)
Nervosität, Einschlafstörungen, nervöse Herz- und Magenstörungen
Kaltwasserauszug: 2 Teel. der zerkleinerten Wurzel mit 1/4 Liter kaltem Wasser übergießen, 8 Stunden ziehen lassen. Abends 1-2 Tassen warm trinken.
Baldriantinktur zur Beruhigung. 1/2 Teel. Tinktur einnehmen, evtl. mit 2 Eßl. Wasser verdünnen. Baldriantinktur zum Schlafen: 1 Teel. 1/2 Std. vor dem Zubettgehen einnehmen.
FENCHEL   Fructus Foeniculi   Foeniculum vulgare (Miller )
bei Schlaflosigkeit
Aufguss: 1-2 Teel. zerquetschte Fenchelfrüchte mit 1/4 Liter kochendem Wasser übergießen, 10 Minuten ziehen lassen.
Bei Husten: 2-5 mal tägl. 1 Tasse trinken, evtl. mit Honig süßen.
Der Tee sollte, außer bei Husten möglichst ungesüßt getrunken werden.
HOPFEN   Stroboli lupuli   Humulus lupulus (L.)
Nervosität, nervöse Beschwerden, leichte Schlafstörungen, nervöse Magenbeschwerden.
Aufguss: 1 Eßl. Hopfen mit 1/4 Liter kochendem Wasser übergießen. 10 Min. ziehen lassen. Abends 1 Tasse trinken. Bei Bedarf auch am Tage als Beruhigungsmittel (bis zu 3 Tassen).
Kräuterkissen: Stoffsäckchen mit Hopfenzapfen füllen und zunähen.
Teemischung bei Schlafstörungen: Baldrian, Hopfen, Melisse je 30g, 1 Eßl. auf 1/4 Liter Wasser, 15 Min. ziehen lassen.
Kräuterkissen: Bei nervösen Schlafstörungen unter das Kopfkissen legen.
JOHANNISKRAUT Herba Hyperici Hypericum perforatum (L.)
Nervosität, Schlafstörungen, Schlaflosigkeit, leichte depressive Verstimmung, klimakterische Beschwerden, Äußerlich zur Förderung der Wundheilung.
Aufguss: 2 Teel. Johanniskraut mit 1/4 Liter kochendem Wasser übergießen. 10 Min. ziehen lassen. 2-3 mal tägl. 1 Tasse trinken. Äußerlich schmerzende Stellen mit Johanniskrautöl einreiben, evtl. Kompressen auflegen.
Teekur über mehrere Wochen durchführen.
Intensive Sonnenbestrahlung vermeiden, da Johanniskraut die Haut lichtempfindlich macht. Dies zeigt sich in Form von Sonnenbrand ähnlichen Entzündungen der Hautpartien, die stärkeren Sonnenbestrahlungen ausgesetzt waren.
LAVENDELBLÜTEN Flores Lavandulae
Befindungsstörungen, Unruhezustände, Einschlafstörungen, Appetitlosigkeit, funktionelle Oberbauchbeschwerden (nervöser Reizmagen, Meteorismus, nervöse Darmbeschwerden).
Aufguss: 1-2 Teel. voll Lavendelblüten werden mit 150 ml heißem Wasser übergossen und nach etwa 10 Min. durch ein Teesieb filtriert. Mehrmals täglich besonders abends vor dem Schlafengehen eine Tasse frisch bereiteten Tee trinken.
MELISSE Folia Melissae Melissa offincinalis (L.)
Schlafstörungen, Schlaflosigkeit in Verbindung mit Unruhezuständen, Blähungen, nervöse Magen- und Darmbeschwerden,
Aufguss: 2-3 Blätter mit 1 /4 Liter kochendem Wasser übergießen. 10 Min. ziehen lassen, 3 mal tägl. 1 Tasse trinken. Aufguss von frischem Melissenkraut als erfrischender Sommertee.
Vollbad: 100g Melisse mit 1 Liter Wasser zum Kochen bringen, 20 Min. ziehen lassen, abseihen und dem Badewasser zusetzen. Temp. 34´36°C, Badedauer: 10-15 Minuten.

*Werbung
Übersichtsseite Schlaf


Heilung von Krankheiten mit Homöopathie, Hausmitteln oder Teezubereitung erfordert Sachkenntnis. Wenn Sie nicht ausreichend medizinisches Wissen besitzen, um sichere Diagnosen über Krankheiten zu stellen, können Sie folgenschweren Irrtümern verfallen. Daher sollen Ratschläge und Tipps auf dieser Webseite nur eine Ergänzung zur ärztlichen Behandlung und der Anweisung Ihres Apothekers sein.